Solidaritätsmail der AUGE/UG (Mail, 29.8.2012)


AUGE/UG – Alternative und Grüne GewerkschafterInnen / Unabhängige GewerkschafterInnen in AK und GPA-djp: ...  rot-grün regiert, ein Wien, das vorgibt, Gegenentwurf zu sozialer Kälte und Neoliberalismus.

(Mail, 29.8.2012)

Die Praxis der Stadt Wien: Wer aufbegehrt und das Selbstverständliche einfordert – nämlich ein reguläres Arbeitsverhältnis, sozial- und arbeitsrechtlich abgesichert – verliert Aufträge, Jobs und Einkommen. Wer sich organisiert, wird sanktioniert. Mitten in Wien. In einer Stadt, stolz auf ihre sozialdemokratische Tradition, auf ihre sozialpolitische Vorbildwirkung. Mitten in Wien, rot-grün regiert, ein Wien, das vorgibt, Gegenentwurf zu sozialer Kälte und Neoliberalismus zu sein. Etwas, was sich anscheinend nicht bis in die MA 48 herumgesprochen hat ...
Wir Alternative, Grüne und Unabhängige GewerkschafterInnen solidarisieren uns natürlich mit dem Kampf der AbfallberaterInnen für faire Dienstverhältnisse, soziale Absicherung und faire Entlohnung. Wir empfinden es geradezu als Schande, dass derartige Forderungen nicht gegenüber irgendeinem „kapitalistischen Ausbeuterbetrieb“ ausgesprochen werden müssen, sondern gegenüber der Gemeinde Wien!
Die AUGE/UG fordert die Verantwortlichen der Gemeinde Wien und MA 48 auf, endlich im Sinne des rot-grünen Regierungsübereinkommens aktiv zu werden – nämlich in einen „solidarischen, demokratischen und konstruktiven Dialog“ mit den Betroffenen einzutreten und alle „arbeits- und sozialrechtlichen Vorschriften und Standards“ strikt einzuhalten. (...) Weiterlesen...

INFOSTAND BEIM VOLKSSTIMMEFEST

Wir bleiben lieber stehen und kämpfen weiter!

Nächstes Event, wo Ihr uns treffen, unterstützen und Euch über unsere Initaitive informieren könnt:

Volksstimmefest am 1. und 2. September 2012
Prater, Jesuitenwiese, 1020 Wien
Programminfos unter: www.volksstimmefest.at

Trefft uns bei der Arbeitsweltinsel:

1.9. von 14h bis ca. 19.00 h
2.9. von 10h bis ca. 19.00 h

Wir freuen uns auf Euch und hoffen auf zahlreiches Wiedersehen und viele neue Kontakte, die uns in unserem Kampf um faire und rechtskonforme Dienstverträge bei der MA 48 - Abfallberatung den Rücken stärken!





Solidaritätsanschreiben und Unterstützung für die Abfallberater/ Abfallberaterinnen der Stadt Wien.


Personalrat der Stadtreinigung Hamburg Hamburg,                                             27.07.2012
Bullerdeich 19
20537 Hamburg

An Verdi - Fachbereich II
Mit der Bitte um Weiterleitung

Solidaritätsanschreiben und Unterstützung 
für die Abfallberater/ Abfallberaterinnen der Stadt Wien.


Liebe Kolleginnen und Kollegen, nach Informationen über Eure Situation durch Verdi-Hamburg, möchten wir hiermit unsere Solidarität mit den Betroffenen zum Ausdruck bringen. Wir sind empört darüber, auf welcher Vertragsgrundlage Ihr bisher als Abfallberater bei der Stadt Wien MA 48 beschäftigt wurdet/ werdet. Nach Diskussion in unserem 15-köpfigen Gremium sind wir der Auffassung, dass nur ein normales Beschäftigungsverhältnis mit der Stadt Wien in Frage kommt. Auch eine Befristung ist unfair und würdigt auf keinen Fall Euren Einsatz der letzten Jahre.

Wenn die Stadt Wien ihre Abfallberatung durch eigene Mitarbeiter gestalten will, sollen Sie Euch einstellen
und mit fairen Festverträgen und fairer Bezahlung, geregelten Urlaubsanspruch und Wertschätzung,
entgegenkommen.
Auch hat die Stadt Wien eine Fürsorgepflicht und darf aus unserer Sicht nicht mit
Umgehungsbeschäftigungsverhältnissen und oder auch Knebelverträgen normale Dienstverträge umgehen.
Mehrfache Befristungen unterschiedlicher Vertragsformen entsprechen nicht der besonderen Verpflichtung
öffentlicher Unternehmen.
Der Bedarf der Abfallberatung ist unbestritten und eine Integration von Euch allen in den Betrieb MA48
Stadt Wien wäre aus unserer Sicht sinnvoll.
Feste Mitarbeiter haben eben eine besondere Identifikation mit ihrem Unternehmen und präsentieren dies in
der Öffentlichkeit.
Auch die Stadtreinigung Hamburg erfüllt ihre Abfallberatung durch eigene Mitarbeiter, was in der
Öffentlichkeit hohe Akzeptanz erfährt. Abfallberater sind unentbehrlich mit ihrem vielseitigen, expliziten
Wissen, um die Öffentlichkeit rundum zufriedenzustellen und den Bedarf abzudecken.
Für Euren Arbeitskampf und Eure berechtigten Ansprüche unsere besten Wünsche und dass Ihr auf
möglichst viele Unterstützer zugreifen könnt. Wir hoffen, dass Euch aus der mittelbaren Umgebung viele
Menschen und Gewerkschaftsmitglieder auch durch körperliche Präsenz unterstützen.

Alles Gute und viel Erfolg!
Der Personalrat Stadtreinigung Hamburg