SOLIDARITÄT mit den hungerstreikenden Flüchtlingen in der Votivkirche

An die Flüchtlinge in der Votivkirche,

wir prekären Wiener Abfallberater*innen, die seit Monaten um die Anerkennung unserer Arbeitsrechte kämpfen, erklären uns solidarisch mit den hungerstreikenden Flüchtlingen in der Votivkirche und ihren Unterstützer*innen. Mit tiefstem Respekt für euren Mut, euer Engagement und den Einsatz eurer Gesundheit und eures Lebens wünschen wir euch, dass eure Stimmen von politischer Seite Gehör finden mögen, es zu einem echten Umdenken in Flüchtlingsfragen kommen wird und eure Forderungen erfüllt werden.

Des weiteren zeigen wir uns sehr irritiert von der Räumung des Flüchtlingscamps im Sigmund-Freud-Park. Welch schlechtes Licht wirft das auf einen Staat, der anscheinend freie Meinungsäußerung und das Einstehen für die eigenen Rechte unterbinden will?

Menschenrechte müssen stets über den vorherrschenden politischen Meinungen stehen. In den vergangenen Monaten mussten auch wir erfahren, dass geschriebenes Gesetz in manchen Fällen von Verwaltungsinstanzen, wie in unserem Fall die Stadt Wien als Arbeitgeberin, nicht wahrgenommen wird. Um so wichtiger ist es, dass wir alle für unsere Rechte eintreten und für deren Durchsetzung kämpfen. We demand our rights!

In diesem Sinne, „Wir bleiben lieber stehen“,
die Initiative Abfallberatung

http://www.facebook.com/AbfallberatungWien
http://abfallberatung.prekaer.at


Info zum Protest der Flüchtlinge: Refugee Protest Camp Vienna
http://refugeecampvienna.noblogs.org
http://www.facebook.com/RefugeeCampVienna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen