JURIDIKUM: Der Arbeitskampf der Initiative Abfallberatung

Der Arbeitskampf der Initiative Abfallberatung ist zwar noch nicht ganz gewonnen, was aber jetzt schon feststeht, ist, dass die Initiative Abfallberatung ihr politisches Ziel erreicht hat. Es wurde im Sommer 2013 gerichtlich festgestellt, dass es sich bei ihrer Tätigkeit um Dienstverhältnisse handelte und nicht um Werkverträge. Der Arbeitskampf gegen einen Gegner, der mehrmals betonte, seine Übermacht in der Rechtsdurchsetzung zu nutzen, kann als Vorbild dienen.

Den Kampf um alle Arbeitsplätze der Abfallberater_innen hat die Initiative nicht gewinnen können. Was die Stadt Wien verloren hat, ist ein kreatives, gut ausgebildetes und hoch motiviertes Abfallberatungs-Team, das sich kompetent für Umwelt- und Ressourcenschutz eingesetzt hat. Und das ist schade.

Juridikum 1/2014 - Zeitschrift für Kritik, Recht, Gesellschaft

Der Arbeitskampf der Initiative Abfallberatung
Text von Verena Sommer, S. 123-133


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen