UNSERE ARBEIT

Wiener Abfallvermeidungsprogramm und Wiener Abfallwirtschaftsplan
(Planungsperiode 2013-2018) – Entwurf Mai 2012:

ABFALLBERATUNG DER STADT WIEN


Die AbfallberaterInnen der MA 48 nehmen die Beratung der Bevölkerung nach außen hin wahr. Zur Erfüllung der Aufgaben im Bereich der Abfallberatung ist je 150.000 EinwohnerInnen ein(e) AbfallberaterIn erforderlich.

Durch ein einschlägiges Studium bringen die meisten von ihnen bereits Fachwissen in der Abfallwirtschaft und im Bereich des Umweltschutzes sowie Erfahrungen im pädagogischen Umgang von Kindern und Jugendlichen mit. Ein mehrtägiger Ausbildungskurs mit darauf folgender Prüfung ist dennoch für alle AbfallberaterInnen verpflichtend. In diesem Kurs werden die gesetzlichen Grundlagen und Vorgaben, die Spezifika der Wiener Abfallwirtschaft und die Hintergründe einer modernen Abfallvermeidung geschult. Danach folgt die praktische Ausbildung (100 Stunden) nach dem Motto „Learning by doing“, indem die neuen AbfallberaterInnen von erfahrenen KollegInnen in die verschiedenen Aufgabenfelder eingewiesen werden.

Seminare, Kurse zum Thema Umgang mit herausfordernden Situationen, Fachexkursionen und interne wie externe Vorträge (beispielsweise zu Gesetzesnovellen) runden die Ausbildung ab und sind auch für „altgediente AbfallberaterInnen“ zur laufenden Weiterbildung verpflichtend vorgesehen.

Beispielhafte Leistungsdaten der Abfallberatung der MA 48:

• In Wien erbringen zwischen 25 und 35 Abfallberaterinnen und Abfallberater jährlich mehr als 30.000 Beratungsstunden.
• Am Misttelefon werden jährlich zwischen 70.000 und 75.000 Anrufe entgegen genommen.
• Mit der mobilen Abfallberatung finden pro Jahr an rund 150 Veranstaltungstagen über 30.000 Kontakte mit BürgerInnen statt.
• Mit dem Schulwettbewerb „Mistmeister“ werden die Wiener Volksschulen eingeladen, in spielerischer Form mit dem Thema „Mist“ vertraut zu werden.
• Es finden regelmäßig Rundfahrten zu den klassischen Anlagen der MA 48 statt. Diese sind die Abfallbehandlungsanlagen im Rinterzelt, Mistplätze, die Deponie Rautenweg und das Kompostwerk Lobau.

Bei der fachlichen Beratung durch die ExpertInnen der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22 sind neben den Wiener BürgerInnen und den gewerblichen Betrieben auch die Abfallsammler und -behandler eine wichtige Zielgruppe. Der Bereich Abfall- und Ressourcenmanagement der Wiener Umweltschutzabteilung organisierte seit 2004 regelmäßig Info-Veranstaltungen für die Wiener Sammel- und Behandlungsunternehmen. Bei den Veranstaltungen im Jahr 2008 und 2009 wurde schwerpunktmäßig über das Elektektronische Datenmanagement und die bevorstehende Abfallbilanzierungsverpflichtungen informiert. Wiener Abfallvermeidungsprogramm und Wiener Abfallwirtschaftsplan

(Planungsperiode 2013-2018) – Entwurf Mai 2012.

Quelle: MA48: Wiener Abfallvermeidungsprogramm und Wiener Abfallwirtschaftsplan (Planungsperiode 2013-2018) (2012), URL: http://www.wien.gv.at/umwelt/ma48/service/pdf/entwurf-awp-avp-2013-2018.pdf (24.06.2012)


Unsere Aufgaben bis jetzt:



Misttelefon: Auf jedem Müllbehälter in der Stadt Wien ist die Nummer vom Misttelefon zu sehen. Abfallberatung ist die Abteilung, welche sich Ihrer Bedürfnise als erste annimmt. Bis zu 70 000 Anrufe pro Jahr werden von uns entgegen genommen.

"Neu lernen leichter als umlernen"
Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist eine der Hauptaufgaben eines/er Abfalberater/s/in.


Mistkasperl: Ist für die ganz Jungen unter uns gedacht. Auf spielerische Weise wird den Kindern die Wichtigkeit von Abfallvermeidung-Mülltrennung-Recycling beigebracht.

Die Spieledecke: Die Aufgabe der Kinder ist es, den Abfall richtig zu trennen und ihn bei Erfolg durch Tierfiguren zu ersetzen. So demonstrierten die AbfallberaterInnen den Zusammenhang zwischen richtigem Mülltrennen und intakter Umwelt auf höchst spielerische Art und Weise.

Schulstunden:
AbfallberaterInnen gehen regelmäßig  in Schulen und gestalten lustige, interessante und lehrreiche Schulstunden zum Thema Müll. Schulstunden werden in jeder Schulstufe abgehalten, das Themenspektrum reicht von Abfallvermeidung, Abfalltrennung, Recycling bis hin zu Spezialthemen. Stets im Gepäck verschiedenste Müllspiele, wie zum Beispiel das allseits beliebte "Mülltrennspiel", wo die Kids das eben Gelernte gleich üben können.

Mistmeister: Ein Mal pro Jahr findet die "Wiener Mistmeisterschaft", ein Wettbewerb für Volksschulen, statt. Wir AbfallberaterInnen erfinden von Jahr zu Jahr neue, spannende Teamspiele, basteln diese zum Großteil selbst und gehen natürlich in die Schulen, um den Wettbewerb zu moderieren.

Ferienspiele: Auch im Sommer sind wir für die Wiener Kids gut gelaunt unterwegs: Beim Ferienspiel auf der Deponie Rautenweg gibt´s nicht nur lustige Müllspiele, wir erklimmen auch die Deponie und statten den Salzburger Bergziegen einen Besuch ab...

Papierworkshop:
Im Rahmen des Papierworkshops erfahren die Kids (5.- 8. Schulstunde), wie aus altem Papier neues Papier gemacht wird. Es darf gepritschelt werden, denn wir stellen das Papier gemeinsam mit den Kids selbst her.

Biokreislaufworkshop: Für die Jugendlichen (8.- 13. Schulstufe) gibt´s den Biokreislaufworkshop, ein Stationenbetrieb, wo die Kids alles über Abfalltrennung, Abfallvermeidung, Recycling, Kompostierung, Boden, Landwirtschaft, Konsum und Klimaschutz erfahren. Mit im Gepäck haben wir Erde, Samen, Steine, Becherlupen und unsere Bodentierchen... Es ist jedesmal ein grosses Erlebnis für uns, wenn die Jugendlichen voll Begeisterung der Forschergeist packt.

Minopolis:
Die Stadt der Kinder... Kleine und große Kids erfahren von uns Alles über Mülltrennung, Müllvermeidung, Recycling und die Arbeit der Wiener Müllabfuhr. Im Anschluss an ein kleines Einführungsgespräch geht´s mit dem Auto los und die Kids dürfen selbst mit einem Müllauto die tagtägliche Arbeit der Müllabfuhr nachspielen. Oft kommt es vor, dass wir auch fremdsprachige Kinder begrüßen dürfen - kein Problem, die Wiener AbfallberaterInnen sind nämlich multilingual.

Veranstaltungen: Eine bunte Palette von Veranstaltungen arbeiten wir das Jahr über ab, wie zum Beispiel die SeniorInnenmesse, das Stadtgartenfest, das Donauinselfest, diverse Strassenfeste... Mit einem "Infobus" fahren wir zum Veranstaltungsort, bereiten dort alles vor und betreuen dort große und kleine Gäste. So können wichtige Fragen geklärt werden, wie zum Beispiel "Warum werden nur Plastikflaschen in der gelben Tonne gesammelt?"..."Was mache ich wenn meine Mülltonne kaputt ist?"..."Wo kann ich meinen Nachtspeicherofen entsorgen?" Mit den Kids wird das Mülltrennspiel bis zur Perfektion geübt, manchmal gibts sogar eine Müllkasperlvorführung, die Jung und Alt unterhält.

Führungen: Wir AbfallberaterInnen präsentieren fachlich kompetent und bei Bedarf mehrsprachig die Betriebsstätten und Anlagen der MA 48, wie zum Beispiel die Abfallbehandlungsanlage in Wien 22. Viele Delegationen aus dem In- und Ausland konnten sich davon schon überzeugen!

Gewerbeberatung:
Auch Firmen wie zum Beispiel Gastrobetriebe profitieren von unserem Wissen und lassen sich gerne von uns beraten

Diverse Bürotätigkeiten innerhalb der MA48:
Bis vor kurzem gab es einen täglichen Journaldienst, wo ein/e Abfallberater/in diverse Tätigkeiten im Referat für Öffentlichkeitsarbeit erledigt hat. Diese Tätigkeit bestand hauptsächlich aus Terminkoordination der AbfallberaterInnen oder die telefonische Aufnahme von Terminen. Des weiteren haben wir für Veranstaltungen gebastelt, geklebt, gedruckt usw. oder einfach nur Postsendungen des PR-Referats vorbereitet (einkuvertieren, bekleben...).

Übersetzen bzw. Korrekturlesen der Publikationen: die Wiener AbfallberaterInnen sind ein multikulturelles Team. beispielsweise kann der Wiener Abfallwirtschaftskongress von uns AbfallberaterInnen mehrsprachig begleitet werden.

Geschirrmobil: Eine der körperlich anstrengensten Tätigkeiten, die wir AbfallberaterInnen bestreiten. Geschirr von Veranstaltungen wird von uns und zwei Geschirrspülmaschinen gewaschen. Die Geschirrkörbe sind verflucht schwer, das Klima im Geschirrmobil ist tropisch und die Schicht im Geschirrmobil kann bis zu 18 Stunden dauern!

Mistfest Organisation / Ausrichtung:
Das alljährlich stattfindende Mistfest erfordert eine lange Vorbereitungszeit, in die wir AbfallberaterInnen voll eingebunden sind. Das Mistfest selbst findet an zwei Tagen im September statt, wir AbfallberaterInnen helfen tatkräftig beim Auf- und Abbau und sind natürlich auch an beiden Mistfesttagen von Früh bis Spät im Einsatz. Nahezu das volle Spektrum der Tätigkeitsfelder der Abfallberatung wird hier von uns geboten: Abfallberatung, Kasperl, Müllspiele in allen Variationen, Auf- und Abbautätigkeiten, Lagerarbeit, Verkaufstätigkeit.

Regenbogenparade: Ein jährlich stattfindendes Event, wo wir AbfallberaterInnen in die Planung und Durchführung voll eingebunden sind. Unser kreatives Potential kommt hierbei besonders gut zum Einsatz... siehe Foto!

Diverse Lagertätigkeit und Botendienstfahrten: Auch Lagerarbeit und Botendienstfahrten machen wir regelmäßig im Rahmen unserer Tätigkeit als AbfallberaterInnen, dies meist in Verbindung mit schwerer körperlicher Arbeit.

Datenaufnahme für Quallitätsmanagement und Straßenreinigung:
Statistische Erhebung im Bezug auf Littering, allgemeine Sauberkeit der Strassen und Grünflächen.